, ,

„Content Creation mit KI“ – ein Workbook als Mutmacher für Content Creator 

Sollte man sich als Content Creator mit dem Thema Künstliche Intelligenz (KI) beschäftigen? Oder sägt man damit am eigenen Ast? Wir meinen: Ja, man sollte sich damit beschäftigen! Auch wenn wir noch am Anfang dieser neuen Epoche stehen: Spätestens mit ChatGPT ist KI in der Content Kreation angekommen. Für jeden nutzbar, nützlich und das obendrein kostenlos. Mit unserem neuen Workbook „Content Creation mit KI“ möchten wir Ihnen einen praktischen, verständlichen Einstieg in dieses faszinierende Thema geben. Das Buch ist ein Mutmacher! Damit Sie sich selbst ein Bild machen können – auch im übertragenen Sinne.

Spiegel-Kolumnist Sascha Lobo prophezeit: „Die Veränderungen durch KI werden wirkmächtig sein wie einst die Industrialisierung.“ Und ob wir es wahrhaben möchten oder nicht: Generative künstliche Intelligenz wird auch die Content Kreation verändern. Es wird höchste Zeit, dass wir diese neue Welt entdecken. Um uns – nicht zuletzt auch im übertragenen Sinne des Wortes – selbst ein Bild zu machen. Um selbst zu entscheiden, wie wir als Co-Creator mit KI umgehen und KI zukünftig in unsere Arbeit involvieren möchten. Wir finden: Nur Mut!

KI – die Inspirationsmaschine für Co-Creation

ChatGPT ist der Prototyp eines dialogbasierten Chatbots. Er macht den Zugang zur bisher eher in der fernen Zukunft vermuteten generativen KI plötzlich so einfach. So einfach, dass praktisch jeder mit ihr sprechen und arbeiten kann. Er liefert jedem, der möchte, Antworten auf Knopfdruck. Er programmiert Websites in Sekundenschnelle. Oder schreibt einen überraschend plausiblen und gut strukturierten Artikel zu jedem Thema. Und das alles in der Form und im Stil eines ganz und gar menschlichen Dialogs. In der Tat ein inspirierender Partner für die Co-Creation.

Der Einsatz von generativer KI, zu der neben ChatGPT auch das neue Bing und KI-Bildsysteme wie DALL-E und Midjourney gehören, bietet Content Creatoren in der Marketing-, Verlags- und Kreativbranche spannende Möglichkeiten, ungesehene Inhalte zu erstellen. Dabei geht es längst nicht mehr um die spielerischen Experimente, die im Netz zuhauf zu finden sind. Oder darum, sich das Schreiben von Artikeln oder Social-Media-Posts so einfach wie möglich zu machen. Oder gar um die irrige Vorstellung, mit Content „vom Fließband“ schnell viel Geld verdienen zu können.

Vielmehr geht es um neue Möglichkeiten der strategischen, konzeptionellen Content-Erstellung für Marken-, Unternehmens-, Kunst- und Kulturkommunikation. Mit der Unterstützung generativer KI. Und um eine innovative Art des kreativen Arbeitens, wie Friedrich von Zitzewitz, Macher der neuen afri-Cola-Website mit KI, es ausdrückt:

„Mit KI wird ein Artdirector im besten Sinne tatsächlich wieder zum Director, weil er Regie über diese Tools übernimmt. Und damit macht dieser Job wieder richtig Spaß!“

Friedrich von Zitzewitz, WvonZ, in „Content Creation mit KI“

Ein Mutmacher-Buch

Natürlich: Viele Skeptiker weisen darauf hin, dass KI viel zu fehleranfällig ist, um wirklich hilfreich zu sein. Und oft bestimmen auch Ängste vor der neuen Technologie die Perspektive: Was bedeutet das alles für unsere Arbeitsplätze? Grundlegende rechtliche Fragen zu Nutzungsrechten sind ungeklärt – und damit auch der Wert des KI-Outputs. Und über allem schwebt natürlich die Gefahr für die Gesellschaft, die von sogenannten Deepfakes ausgeht. Dabei wird die Unterscheidung zwischen echten und gefälschten Inhalten zunehmend unmöglich. Damit wird die Manipulation des menschlichen Geistes und der öffentlichen Meinungsbildung wahrscheinlicher. Angesichts dieser Fragen und Einwände ist Kritik am Einsatz von KI berechtigt.

Wir möchten es aber mit Arno Lindemann halten. Er teilt in unserem Buch neben vielen anderen Creatorn seine ersten, persönlichen Erfahrungen mit KI bei der Kampagnengestaltung für den ADC:

KI wird deinen Arbeitsplatz nicht ersetzen,  sondern ein kreativer Kopf, der KI nutzt, wird das tun.

Arno Lindemann, Scholz & Friends, in „Content Creation mit KI“

 „Content Creation mit KI“ – Einstieg, Hilfestellung, Workflows und viel Inspiration

Das Handbuch „Content Creation mit KI“ ist nicht nur eine praktische Hilfestellung und Inspiration für jeden Schritt Ihrer kreativen Arbeit als Content Creator sein. Es soll Ihnen zugleich einen Überblick geben, um beim Thema KI für Content Kreation und Content Marketing mitreden zu können.

Content Creation mit KI
Die Inhalte von „Content Creation mit KI“

Texte schreiben mit KI 

KI-gestützte Textgenerierungstools wie ChatGPT, Neuroflash, Jasper oder Writesonic können Ihnen dabei helfen, qualitativ hochwertige kurze Texte oder ganze Artikel zu erstellen. Sie können diese Texte weiterentwickeln, verfeinern, transformieren und kombinieren, um eine hohe Qualität und Relevanz zu gewährleisten. Welche Tools Ihnen helfen als sprachliche Dialog- und Kreativpartner im Schreib- und Textprozess unterstützen? Wie formuliert man Prompts präzise und kreativ? Das erfahren Sie in diesem Buch ausführlich und nachvollziehbar erklärt.

Bilder mit KI generieren 

Midjourney & Co. helfen Ihnen bei der Erstellung von Bildern, die auf Ihre Bedürfnisse bei der Erstellung von Inhalten zugeschnitten sind. Einige Tools können Bilder mit einfachen Anweisungen variieren, um mehr Bildmaterial zu liefern. Diese Bilder können Sie bearbeiten, angepassen, transformieren und kombinieren. So verleihen Sie ihnen eine persönliche Note und erzielen eine starke visuelle Wirkung.

Audioproduktion mit KI 

KI-gestützte Audioproduktionswerkzeuge wie Whisper, ElevenLabs oder Synthesia helfen bei der Erstellung von Audioinhalten helfen. Sie verwandeln Sprachaufnahmen in Text oder einfache Textprompts in Audio. Zukünftige KI-Tools können auch vorhandene Klänge und Musik analysieren, verbessern oder neue Kompositionen erstellen. Geräusche und Musik, die durch einfache und intuitive Texteingabe erzeugt werden, können Sie kombinieren. So tragen sie zu einzigartigen und ansprechenden Audioproduktionen wie Podcasts bei.

Filme mit KI produzieren 

KI-gestützte Videoproduktionstools wie RunWay können bei der Erstellung von Videos helfen, indem sie Text in Videoclips umwandeln. Im kreativen Prozess können diese Videos dann bearbeitet und mit eigenen Inhalten ergänzt werden, um einzigartige und fesselnde Geschichten zu erzählen. Neu konzipierte Workflows ermöglichen durch die Kombination verschiedener Tools eine völlig neue Art der Videoproduktion. Dazu gibt es exklusive und spannende Best Practices aus erster Hand von den Machern selbst, aus denen Sie viel für Ihre Arbeit mit KI lernen könnt.

Neue Workflows für Content-Marketing und Strategie mit KI

KI-basierte Tools können helfen, Content-Marketing von der Strategie bis zur Umsetzung zu inspirieren oder zu optimieren. Zum Beispiel, indem sie Social-Media-Daten analysieren oder konstruktive Vorschläge machen, wie Sie Texte aus SEO-Sicht verbessern können. Auch bei der Entwicklung einer Persona kann KI effektiv unterstützen. Der Einsatz von KI kann aber auch einfach Zeit sparen und die Produktivität steigern, indem wiederkehrende Aufgaben automatisiert werden und mehr Zeit für kreative Arbeit bleibt. Und ganz spannend: Durch die Kombination verschiedener digitaler Werkzeuge und KI-Tools in effizienten, völlig neuen Workflows entstehen kreative Inhaltsstücke, die es so noch nie gegeben hat. Solche Workflows und erste Best Practices inklusive aller Workflows finden sich im Buch.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Kevin allein im Marketing – spricht mit uns über die Zukunft der Content Creation mit KI.

Unser Dank allen Creatorn, die zu diesem Buch beigetragen haben

Ein großes Dankeschön an Rechtsanwalt Oliver Scherenberg für sein spannendes Kapitel zum komplexen Thema „Urheberrecht und KI“. 

Dank an Silke Baltruschat (Illustratorin und Grafikerin), Friedrich von Zitzewitz (WvonZ), Robert Boyle (BBDO Dublin), Arno Lindemann (Scholz & Friends) und Prof. Richard Jung (Hochschule Niederrhein) für die Darstellung und das Teilen ihrer Erfahrungen, Workflows und inspirierenden Arbeiten mit KI aus erster Hand. 

Der Dank gilt auch unserem Mentor Stephan Mattescheck vom Rheinwerkverlag für die Idee zum Buch. Gilt Anne Scheibe, die beim Lektorieren – wie schon bei unserem ersten Buch Create Content“ – unerbittlich, konstruktiv mit der nötigen Ruhe auf Fehlersuche gegangen ist. 

Neugierig? Werfen Sie einen Blick ins Buch, jetzt schon in der zweiten Auflage:

Das können Sie beim Rheinwerk-Verlag tun. hier die Leseprobe.

Bestellen können Sie es als Buch, eBook oder gleich als Bundle aus beidem:

Und natürlich: Wir freuen uns auf Ihr Feedback, auf Ihre Anregungen und auch Rückfragen. Denn es bleibt dabei: Content-Kreation ist alles, nur niemals langweilig



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Kreativer Partner für digitale Marken-Transformation

Jetzt Content Kreation und Weiterbildung buchen.



NEU: 2. erweiterte Auflage

Unser Workbook – jetzt bestellen

  • Alles zu ChatGPT, Claude, Midjourney, DALL-E, Firefly, Canvas und Co.
  • KI im Marketing, in der Content-Erstellung, in Redaktion und Journalismus
  • Neue Workflows, Einsatzgebiete und Inspiration
  • Leitfaden zur Einführung von KI in Unternehmen
  • aktuelle Rechtsprechung
  • hier eine Leseprobe
  • ab sofort lieferbar via

Rheinwerk-VerlagAmazon


KI-Workshop

Hier buchen!


Unser Bestseller Workbook

Create Content!

Kreativer Inhalt ist kein Zufall! In diesem Workbook vermitteln wir strategische Methoden, kreative Tools und aktuelle Trends, um wertvollen Content für Ihre Marke und deren Community zu entwickeln.

Jetzt Inspiration bestellen: Rheinwerk-Verlag (mit Leseprobe), Amazon


Mit uns bilden Sie sich weiter

Trefft uns auf den

Social Media Marketing Days 2024
>19.-20.11.2024: Workshop KI und Content Creation

Online-Zertifikatskurs (4-Tage): Content Marketing Manager – Intensivkurs mit Zertifikat
Online-Zertifikatskurs (4-Tage): Content Creator – Intensivkurs mit Zertifikat
Online-Seminar (2 Tage): Content Kreation mit KI